Aktivitäten in und um Marburg

Am besten lernt man eine Stadt durch ihre Menschen kennen. Gerade in Marburg und der näheren Umgebung bieten sich eine große Vielzahl an Freizeitgestaltungsmöglichkeiten an bei denen man leicht mit den redefreudigen und geselligen Mittelhessen ins Gespräch kommt und sich glatt noch ein paar Insider-Tipps abholen kann. Ob Sie es aktionreich mögen oder sich nach Erholungsmöglichkeiten sehen: Hier haben wir einige der schönsten Aktivitäten in und um Marburg für Sie zusammengetragen. Bestimmt ist sogar für gestandene Marburger etwas Neues dabei.


Touren

Der Grimm-Dich-Pfad in Marburg: Aschenputtels Schuh am Landgrafenschloss

Märchen-Spaß für Groß und Klein!

Die Marburger Altstadt mag an sich schon eine echte Märchen-Kulisse sein. Dies liegt natürlich an den vielen gut erhaltenen historischen Fachwerkhäusern, welche die Straßen rund um den Marktplatz und hoch zum „märchenhaften“ Schloss säumen. Aber gewiss spielt hier auch der Aufenthalt der Märchensammler Jakob und Wilhelm Grimm eine Rolle, welche zwischen 1802 und 1806 in Marburg studierten. Dieser kurze Aufenthalt der weltbekannten „Gebrüder Grimm“ in Marburg trug dazu bei, dass die Stadt mehrfach Kulisse ihrer vielzähligen Geschichten und Überlieferungen wurde. 

Auf dem Grimm-Dich-Pfad werden diese Geschichten seit dem Jahr 2009 lebendig. In luftiger Höhe, an Mauern und Gebäuden, im Wasser oder in Gärten finden sich auf einer festgesteckten Route bekannte Wesen und Tiere aus den schönsten Märchen der Grimms. Los geht es im Alten Botanischen Garten. Den Abschluss macht das Marburger Landgrafenschloss.

Entdecken Sie Aschenputtels Schuh im obigen Bild?


Planen Sie festes Schuhwerk und mindestens zwei Stunden Zeit ein, vom Start bis zum Ziel erwarten Sie 16 Stationen und 109 Meter Höhenunterschied. An jeder Station gibt es QR-Codes zu entdecken, mit denen Sie das passende Märchen abrufen können.

Der Marburger Nachtwächter, Credit Georg Kronenberg

Anschaulich und lebendig werden Sie von einem „echten Nachtwächter“ mit Signalhorn und Laterne durch die Straßen und Gassen, vorbei an geschichtsträchtigen Bauten und Schauplätzen für eher weniger bekannte Anekdoten geführt. Welch wichtige Rolle diesen traditionsreichen Weggefährten zukam, wird vor allem deutlich, wenn man sich die vielen Fachwerkhäuser vor Augen hält, die das Stadtbild in Marburg schon seit vielen Jahrhunderten prägen. Dank der guten und strengen Arbeit der Nachtwächter, welche stets auch die „Taschendiebe und Trunkenbolde“ im Auge behielten, blieb eine größere Feuerkatastrophe jedoch seit dem großen Stadtbrand im Jahr 1319 aus.

Informationen zur Anmeldung zu dieser informativen und sehr unterhaltsamen Städtetour erhalten Sie auf der Website der Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH.

Kasematten im Marburger Landgrafenschloss, Credit Georg Kronenberg

Um Krisenjahre und Kriege zu überstehen, musste das Marburger Schloss auf vielfältige Weise wehrhaft gemacht werden. Dafür wurden unterirdische Gewölbe angelegt, die vor Artilleriebeschuss geschützt waren. Diese Kasematten haben bis heute überdauert. In der geführten Tour steigen Sie in die Geheimnisse der unterirdischen Befestigungsanlagen des Marburger Schlosses ab und entdecken das eindrucksvolle Kernstück der Befestigungsanlage mitsamt „Hexenturm“ und Gefängniszellen. 

Segway Touren durch Marburg mit den Marburger Flitzern

Entdecken Sie Marburg mit den Marburger Flitzern einmal auf ganz ungewohntem Wege. Innerhalb von ca. 30 Minuten erlernt jeder (auf Wunsch in einem Schnupperparcours) laut Anbieter das Fahren auf den wendigen Segways und ist bereit an einer der verschiedenen Touren teilzunehmen. Mal geht es rauf auf die Lahnberge, in einer "Landpartie" über grüne Felder und Hügel, an der Lahn entlang oder auf den Spuren der Marburger Geschichte von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit. Mit den kleinen, leisen Flitzern macht jede Erkundungstour einfach noch mehr Spaß, sodass der Weg das eigentliche Ziel ist.  


Erholungsmöglichkeiten

Schiffahrt über die Lahn - mit der Elisabeth II

Kennen Sie schon Marburgs Ausflugs-Schiffchen, die Elisabeth II? Benannt nach unserer berühmten heiligen Landgräfin Elisabeth von Thüringen, schippert man auf ihr mit bis zu drei Knoten auf der Lahn entlang und betrachtet die Stadt aus einer ganz neuen Perspektive.

Während einer kulinarischen Rundfahrt mit der Elisabeth II können Sie darüber hinaus in Gruppen mit bis zu 11 Personen typisch hessische, italienischen oder spanischen Spezialitäten sowie erlesene Weine genießen.

Alter Botanischer Garten Marburg, Credit Willow via Wikimedia

Eine grüne Oase mitten im Marburger Zentrum - Der Alte Botanische Garten der Philipps-Universität bietet für viele Marburger und Besucher einen idealen grünen Rückzugsort mitten in der Stadt. Die Geschichte des Gartens reicht auf rund 200 Jahre zurück. In den 70er Jahren begann man jedoch mit der Umsiedlung der reichen Pflanzenbestände vom Alten Botanischen Garten auf ein neues Gelände auf den Lahnbergen, sodass dort der Neue Botanische Garten entstand. Aber auch heute noch lohnt sich ein Besuch des alten Gartens für gemütliche Spaziergänge und eine Pause vom Alltagsstress.

Interessante Info: Besonders schön ist es hier zum Beginn des Frühjahrs, wenn die vielen bunten Zwiebel- und Knollengewächse die Rasenflächen schmücken.  

Neuer Botanischer Garten, Credits by Willow via Wikimedia

Wie der Alte Botanische Garten gehört auch der neue Garten zur Philipps-Universität Marburg. Der Botanische Garten auf den Lahnbergen wurde in den 60er und 70er Jahren errichtet und ist mit seinen 20 ha einer der größten Botanischen Anlagen Deutschlands. Besucher können vor allem eine große Rhododendron-Sammlung und ein Alpinum mit vielen Gebirgspflanzen aus der ganzen Welt bestaunen. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Arboretum, eine Nadelbaum-Sammlung. 

Interessante Info: In den Gewächshäusern wächst zwischen einer Vielzahl an tropischen Pflanzen auch die größten Blume der Welt, der Titanwurz (Amorphophallus titanum).

Das Marburger Landgrafenschloss, Credits Georg Kronenberg

Direkt am Marburger Landgrafenschloss gelegen findet man hier einen kleinen grünen Fleck Parkanlage mit einem alten Baumbestand, Schattenstauden, ein Rhododendrongarten und satten Rasenflächen. Inmitten der idyllischen Gartenanlage spazieren Sie am Meteorologischen Turm, einer Boulebahn, sowie der großen Freilichtbühne vorbei. Im Sommer ist der Schlosspark Mittelpunkt einer Vielzahl an Open Air Veranstaltungen.


Sportliche Aktivitäten

Wassersport

Bei welchen Freizeitaktivitäten lässt es sich besser abschalten als bei der Bewegung in und auf dem Wasser? Gerade in Marburg bieten sich hier vielfältige Angebote. 

Freizeitbad Auqamar

Ein Badevergnügen für die ganze Familie ist Ihnen bei einem Besuch des Freizeitbads Aquamar sicher. Auf der großen Wasserrutsche, im Aktionsbecken mit Strömungskanal und Schwallduschen, im Sprungbecken mit Kletterwand sowie im 25 m langen Schwimmerbecken können sich Groß und Klein so richtig austoben – oder einfach im Whirlpool relaxen. In den Sommermonaten steht Ihnen das Freibad mit Beachvolleyball-Platz, diversen Schwimmbecken für verschiedenste Bedürfnisse und einer Liegewiese zur Verfügung.

Bootsverleih & Stand-up-Paddling

Eine ganz andere Perspektive vom schönen Marburg bietet sich aus einem Tret- oder Ruderboot auf der Lahn. Boote lassen sich für verschiedenste Gruppengrößen stundenweise ausleihen. Besonders mutige trauen sich vielleicht sogar zu einer Erkundungstour auf dem Stad-up-Paddling-Board. Für Einsteiger empfiehlt sich ein Kurs, um die Grundtechniken zu lernen. Geübte Paddler können sich die entsprechende Ausrüstung einfach ausleihen.

Kanutour

Sie möchten mehr vom Lahntal entdecken? Bei einer Kanutour mit dem Kanuverleih Lahntours lassen sich unterschiedliche Tagestouren, inklusive Ausrüstung und Rücktransport buchen.

Wakeboarding & Wasserski

Aktion-Fans können im nur wenige Kilometer außerhalb von Marburg liegenden Seepark Niederweimar garantiert so richtig aufdrehen. Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene stellen hier ihr Können im Wakeboarding, Wasserski und Kneeboarding unter Beweis. Am Badestrand mit Beachvolleyball-Platz kann man es sich an einem warmen Sommertag so richtig gut gehen lassen.  

Fahrradfahren in und um Marburg: Der Lahn-Radweg

In und um Marburg, im wunderschönen Lahntal gelegen, finden sich eine Vielzahl an wunderschönen Lauf-, Rad- und Wanderstrecken.

Jogging

Egal ob Sie am Anfang Ihres Trainingsplan stehen oder bereits regelmäßig Ihre Runden drehen: Marburg hat verschiedene schöne Jogging-Strecken zu bieten, sodass Ihr Workout niemals langweilig werden muss. Von bergigen, weichen Waldstrecken mit tollen Aussichtspunkten bis hin zu sonnigen und flachen Strecken im Lahntal, welche eine Vielzahl an Startpunkten  bieten, findet garantiert jeder einen Favoriten. Die schönsten Laufstrecken in und um Marburg sind hier sehr schön und übersichtlich für Sie zusammengestellt.

Wandern & Spazieren

Viele Wanderfreunde kennen Ihn bereits: Den Lahnwanderweg. Der etwa 290 km lange Weg von der Lahnquelle mit ihrer romantischen Umgebung schlängelt sich über das auenländliche mittlere Lahntal bis zur Mündung im unteren Lahntal, wo sich die Lahn ihren Weg durch tiefere Täler sucht. Starten Sie an einem der vielen verschiedenen Etappenpunkte und lassen Sie bei einem Spaziergang oder einer Wanderung in der abwechslungsreichen Landschaft die Seele baumeln. An einem der vielen Bahnhöfe entlang der Strecke lässt sich jederzeit eine Etappe überbrücken oder der Rückweg antreten.

Radfahren

Flache Strecken und atemberaubend schöne Wegstrecken: Der Lahn-Radweg ist für seine märchenhafte Landschaft bekannt. Entdecken Sie hier die verschiedenen Etappen, welche für jedes Fitnesslevel geeignet sind, da Sie das Niveau auf den größtenteils flachen Wegen allein durch Ihr Tempo bestimmen.

Weniger gemütlich geht es auf den Downhill-Strecken des Flowtrail in Bad Endbach zu. Der Track zählt laut dem Mountainbike Magazin zu den 10 besten Deutschlands. Die öffentliche Sportanlage können Sie innerhalb der vorgegebenen Öffnungszeiten kostenfrei nutzen. Professionelles Equipment sollten Sie auf jeden Fall im Gepäck haben, damit einem aktionreichen Tag auf dem anspruchsvollen Trail nichts im Wege steht.  

Der Kletterwald in Marburg

Erleben Sie mit einem Ausflug in den Kletterwald Marburg den familienfreundlichsten Kletterpark Hessens! Insgesamt 12 verschiedene Parcours bieten viel Spaß für alle Altersklassen und Fitnesslevels, wobei Sie die Wahl zwischen 7 Schwierigkeitsstufen haben. Gemeinsam mit der Familie, Kollegen oder Freunden werden dann Baumwipfel erklommen, Seilbahnen entlanggesaust und Partneraufgaben gelöst. Zwei Dinge sind Ihnen auf jeden Fall sicher: Viel Spaß mit Ihren Liebsten und wunderbare Aussichten. 


Abendprogramm

Blick auf das Landgrafenschloss bei Nacht, Credit Georg Kronenberg

Der Marburger Schlosspark präsentiert sich im Sommer als Freilichtbühne für Theateraufführungen, Rockfestivals, Opern und Open-Air-Kinoaufführungen. Auch für das Marburger Stadtfest "3 Tage Marburg" bietet die Freilichtbühne eine zauberhafte Kulisse.

Lassen Sie sich vom Hessichen Landestheater in den Bann seiner Schauspiele, Improvisations-, Provokations- Imaginationstheater und Soloprogramme ziehen. Jedes Jahr findet hier unter dem Motto  „KUSS – Kuck.Schau.Spiel “ zudem die Hessische Kinder- und Jugendtheaterwoche statt. 

Werfen Sie doch mal einen Blick in den Spielplan.

Einzigartig.Vielfältig