Neuzugang im Rosenpark Spa

Dürfen wir vorstellen? – Unsere neue Rosenpark Spa Direktorin Nadine Häuser, die uns seit Anfang Juli unterstützt. Wir freuen uns sehr, dass die Spa- und Wellness-Managerin mit ihrer Expertise, ihrem Knowhow und ihrem Ideen-Reichtum ab sofort Teil unseres Spa-Teams ist. Auf was Sie sich in den kommenden Monaten freuen dürfen, Informationen zu Nadine und was ihrer Meinung nach in einer guten Wellnessoase nicht fehlen darf, erfahren Sie im aktuellen Interview.

Liebe Nadine, wie kommt man dazu Spa-Direktorin zu werden?  

Ich habe als Quereinsteiger eine Ausbildung zur Kosmetikerin / Masseurin absolviert und danach in Tirol gelebt. Hier habe ich gemerkt, dass ich angekommen bin. Die Kombination aus Organisation, Koordination und das Zusammenarbeiten mit Menschen sind genau meins. 

Daher machte ich anschließend einen Abschluss zu Spa- und Wellnessmanagerin, danach startete ich im Hessischen Hof in Frankfurt. Im Anschluss übernahm ich für Kempinski das neue Projekt des Country Club & Spa in Frankfurt. Als meine kleine Tochter zur Welt kam, wollte ich ich mich beruflich verändern. Und als das Angebot vom Rosenpark Spa kam, wusste ich, dass das genau das ist, was ich machen möchte. Ich bin unheimlich froh, dass mir hier die Möglichkeit gegeben wird, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen.

Was sollten unsere Gäste über dich wissen? 

Das wichtigste ist für mich, dass unsere Gäste sich hier willkommen und gut aufgehoben fühlen. Gemeinsam mit meinem Team bereiten wir allen Besuchern unseres Spas einzigartige Momente. Meine Tür steht immer offen sollte es Hinweise, Anmerkungen oder gar Kritik geben. Nur so können wir stetig besser werden und bleiben nicht auf der Stelle stehen.

Wie lautet dein Lebensmotto?

Ob im Beruf, oder im Privaten, da mache ich keinen Unterschied: Für mich ist Qualität extrem wichtig: Die Verwendung guter Produkte und eine gesunde Lebensweise. Kurz gesagt: Quality not Quantity.

Was liegt dir im Rosenpark Spa besonders am Herzen?

Das Team liegt mir unheimlich am Herzen. Hier sind wirklich alle einfach herzlich und super professionell. Ich bin nur so gut, wie meine Mitarbeiter. Wenn es meinem Team gut geht, geht es auch den Gästen gut und das ist ja schließlich das, was wir alle wollen und ist unsere oberste Priorität. 

Dürfen sich unsere Gäste auf Neuerungen freuen, die bereits spruchreif sind? 

Im Rosenpark Spa wird in den kommenden Monaten viel passieren, so viel kann ich schon einmal sagen. Beginnend mit einem größeren Team, bis hin zu neuen Angeboten. Wir haben beispielsweise eine neue Make Up Linie in unser Sortiment mit aufgenommen. „Und Gretel“ aus Berlin, das ohne synthetische Farb- und Konservierungsstoffe, ohne Parabene und Mineralöl auskommt. Und trotzdem überzeugen die Produkte durch intensive Farben und lange Haftbarkeit. Das überzeugt uns und wir freuen uns darauf, unseren Gästen die neue Marke vorzustellen. 

Hast du selbst eine Lieblingsbehandlung? 

Wenn ich für mich etwas buche, dann immer eine Massage, die mindestens 75 Minuten dauert. Die brauche ich einfach, um dann tatsächlich abschalten zu können. Aus unserem Wellnessangebot würde ich die Anwendung „Anti Stress Massage" wählen. Durch das Zusammenführen der klassischen Massage, der Hot Stone Massage  und der hawaiianischen Lomi Lomi Massage finden Körper und Geist wieder zur Ruhe.

Was sollte in einer guten Wellnessoase auf keinen Fall fehlen? Woran erkennt der Gast einen guten Spa-Bereich? 

Was nicht fehlen darf: qualifizierte, motivierte und freundliche Mitarbeiter, die Freude und Spaß bei der Arbeit haben. Eine gute Stimmung „schwappt“ automatisch auf den Gast über. Die Mitarbeiter sind die „Gesichter“ des Spas, die es mit Leben füllen.

Und natürlich die Auswahl der Produkte. Das muss ganz einfach stimmen. Hier kommt wieder mein Lebensmotto zum Zug: „Qualität statt Quantität“. Deshalb arbeiten wir mit ausgewählten Partnern zusammen, bei denen wir genau wissen, wie sie arbeiten und somit in unser Konzept passen. 

Gibt es ultimative Beauty-Tipps, die du als Expertin jedem ans Herz legen kannst? 

Der ultimative Tipp: Fühl dich wohl in deiner Haut. Wenn nicht, ändere etwas daran. 

Es heißt, Deutschland liegt in Sachen Spa-Design und Wellness-Service/Qualität hinter Wellness-Hotspots wie z.B. Vietnam. In deiner bisherigen Zeit als Spa-Managerin hast du sicherlich einiges gesehen. Welches sind für dich die Spa-Highlights auf der Welt?

Puh, das ist eine wirklich schwierige Frage. Ich finde, dass alles eine Berechtigung verdient und es auch für jede Sparte den passenden Gast gibt. Ich persönlich mag eine Kombination aus Hightech und Hightouch, gepaart mit einem tollen Ambiente mit organischen Elementen und gedeckten Tönen. Daher würde ich auch nicht sagen, dass Deutschland hinter anderen Ländern liegt. Ich denke, vieles was im asiatischen Raum zu finden ist, würde hier vielleicht nicht funktionieren und umgekehrt. 


Einzigartig.Vielfältig