Spendenübergabe an St. Elisabeth-Hospiz sowie Ambulanter Hospizdienst Marburg

„Enjoy and donate“ – so lautete das Motto am Stand von Tenuta Ornellaia auf der „7. Dagobertshäuser Landpartie“. Der komplette Erlös dieser Charity-Aktion kam dem Marburger St. Elisabeth-Hospiz sowie dem Ambulanten Hospizdienst der Johanniter Marburg zugute.

"Enjoy and donate" - so lautete das Motto am Stand von Tenuta Ornellaia auf der "7. Dagobertshäuser Landpartie". Mit dem italienischen Weingut stattete die absolute Weltspitze dem Hofgut vor den Toren Marburgs einen Besuch ab. Und alle Gäste, die ein Glas aus der Toskana genossen, taten damit auch gleichzeitig etwas Gutes. Der komplette Erlös dieser Charity-Aktion kam dem Marburger St. Elisabeth-Hospiz sowie dem Ambulanten Hospizdienst der Johanniter Marburg zugute.

Am Mittwoch übergab die VILA VITA Marburg, vertreten durch Vera Biecker (Director Marketing & Events), nun im Garten des Restaurants Waldschlösschen in Dagobertshausen die Spendensumme. Gespendet wurden auf der Landpartie insgesamt 900 Euro. Die VILA VITA Marburg entschied sich, die Summe auf insgesamt 2000 Euro aufzustocken.

Dankend nahmen Julia Kunz, Sozialpädagogin und leitende Koordinatorin beim Ambulanten Hospizdienst der Johanniter Marburg, sowie Eva-Maria Dippel, Sozialarbeiterin, Krankenschwester und Leiterin beim St. Elisabeth-Hospiz, die Spende entgegen.

 „Menschen, die nicht zu Hause sterben können oder möchten, jedoch eine Krankenhausbehandlung nicht mehr benötigen, finden im stationären St. Elisabeth-Hospiz einen Ort, an dem sie ihre letzte Lebenszeit in angenehmer und häuslicher Umgebung bei bestmöglicher pflegerischer und medizinischer Versorgung verbringen können“, beschreibt der St. Elisabeth-Hospiz Marburg e.V. seine wertvolle Arbeit. „Die meisten Menschen wünschen sich, am Lebensende in ihrer vertrauten, häuslichen Umgebung zu sein - betreut von Angehörigen und Freunden. Der Johanniter-Hospizdienst setzt sich dafür ein, diesen Wunsch sterbender Menschen zu erfüllen und so - in Zusammenarbeit mit Pflegediensten und Hausärzten - ein würdiges Sterben zu ermöglichen“, heißt es bei den Johannitern.

Tenuta Ornellaia ist die unangefochtene Nummer eins des italienischen Rotweins. Eigentlich ist im Landpartie-Ticketpreis alles, was das Gourmet-Herz an diesem Tag begehrt, enthalten, doch bei diesem hochwertigen Ausnahmewein wurde eine Ausnahme gemacht – und das für einen guten Zweck. Das Glas kostete 20 Euro, mit einem großen Banner direkt am Stand wurden die Besucher auf diese Charity-Aktion aufmerksam gemacht.

Ambulanter Hospizdienst
St. Elisabeth-Hospiz 


Alle News

Einzigartig.Vielfältig