Unsere Hochzeitsplanerinnen Sarah und Franzi im Interview

Wir sind mitten in der Hochzeitssaison! Doch wer kümmert sich eigentlich darum, dass alles reibungslos läuft? - Unsere Hochzeitsplanerinnen Sarah und Franzi sind erster Ansprechpartner und sorgen dafür, dass der schönste Tag im Leben für unsere Brautpaare tatsächlich wahr wird.

Wie viele Hochzeiten organisiert ihr durchschnittlich pro Jahr? 

Franzi: Wir richten fast jedes Wochenende Hochzeiten aus. So kommen wir auf etwa 50 Hochzeiten im Jahr.

Was ist eurer Meinung nach die wichtigste Aufgabe zur Vorbereitung einer Hochzeit?

Franzi: Wenn die Location gefunden ist, kann man erst mal durchatmen. Alles Weitere wird step-by-step geplant. 

Was macht eine Hochzeit im Hofgut Dagobertshausen besonders einzigartig?

Sarah: Das Hofgut Dagobertshausen hat in punkto Hochzeiten einiges zu bieten. Wir beraten jedes Brautpaar persönlich und planen jede Hochzeit individuell. Dabei ist alles aus einer Hand und aufeinander abgestimmt. Besonders durch die Vielfältigkeit der Locations und die liebevolle Gestaltung des Hofguts ergibt sich bei uns ein wunderbarer Ort für eine gelungene Hochzeit. Auch die familiäre Atmosphäre und das eingespielte Team begeistert von der ersten Sekunde an. In Sachen Kulinarik bieten wir besondere Buffets mit Live-Cooking und vielem mehr an. 

Mit welchen (regionalen) Dienstleistern/Partnern arbeitet ihr zusammen? 

Franzi: Wir verfügen über ein breites regionales Netzwerk an DJs, Bands, Sängern, Musikern, Floristen, Licht- und Tontechnikern, Traurednern, Fotografen, Make Up Artists und Künstlern aus der Umgebung. Durch die häufige und enge Zusammenarbeit haben wir einen persönlichen Draht und großes Vertrauen zu unseren Kollegen. Gerne empfehlen wir diese und beraten die Paare bei der Wahl. 

Was war die ungewöhnlichste Anfrage oder Hochzeit, die sie jemals organisiert haben?

Sarah: Uns haut nichts um :) Wir sind für alles offen, auch Motto-Hochzeiten richten wir gerne aus. Eine war zum Beispiel zu dem Thema Harry Potter - das war besonders cool und ideenreich!

Gibt es eine Anfrage oder einen Wunsch, den Sie nicht umsetzten konnten?

Franzi: Wir versuchen immer eine passende Lösung für das Brautpaar zu finden und alle Wünsche zu erfüllen. Bisher hat es immer gut geklappt. Wir sind flexibel und auch bei spontanen Wünschen erprobt.

Gibt es eine bestimmte Frage, die fast jedes Paar stellt?

„Wie lange dürfen wir bei Ihnen feiern?“ - „So lange Sie wollen, bei uns gibt es keine Sperrstunde.“

„Seid ihr am Tag der Hochzeit auch mit vor Ort?“ 

Sarah: Ja, dies gehört bei uns mit zum Service. Eine Betreuung ist von der Erstbesichtigung bis zum großen Tag gegeben.

Seht ihr einen Trend: Traditionelle oder individuelle/moderne Zeremonie und Fest?

Franzi: Ja, in letzter Zeit konnten wir einige Trends beobachten. Besonders angesagt sind im Moment freie Trauungen. Was die Kulinarik angeht, werden häufig Candybars, Naked Cakes und personalisierte Trink-Stationen (Beispiel: „Pimp your Prosecco“) angefragt. Für schöne Erinnerungen stellen wir oft Fotoboxen auf, in denen die Gäste eigenständig Schnappschüsse machen können.

Sarah: Thematisch sind die „Barn Weddings“ derzeit sehr angesagt – Viele Paare erzählen uns schon beim ersten Gespräch, dass Sie unbedingt in einer Scheune heiraten möchten. Damit liegen wir mit unserem natürlichen, rustikalen und auch elegantem Ambiente  total im Trend.

Franzi: Auch Vintage-Tisch- oder Blumendeko spielen eine große Rolle. Von Einladung bis hin zur Menükarte wird natürlich alles farblich aufeinander abgestimmt. Wir sind schon auf die nächsten Trends gespannt :)

Habt ihr einen besonderen Erste-Hilfe-Koffer oder hilfreiche Worte für nervöse Bräute und Bräutigame?

Franzi: Unser „Erste-Hilfe-Akt“ ist das erste Sektgläschen zur Beruhigung für das Paar :) 

Was ist euer wichtigster Rat für jeden, der plant zu heiraten? 

Sarah: Gestalten Sie den Tag wie Sie ihn sich vorstellen. Es ist IHR großer Tag! Dabei bloß das Essen und Trinken nicht vergessen! ;-) Ziel ist es alles zu genießen und Spaß zu haben!


Einzigartig.Vielfältig