Die Scharfmacher können helfen gesund zu werden… und zu bleiben.

Darf es etwas schärfer sein?

Heizen Sie sich ein - mit feurig-scharfen Gewürzen! Und tun Sie dabei noch etwas Gutes für Ihre Gesundheit - bei unseren "Hot & Spicy"-Wochen!

Winterzeit ist bekanntlich Erkältungszeit. Um sich zu schützen, empfehlen wir: einheizen! Und zwar mit Pfefferkörnern, Chilischoten, Peperoni, Paprika, Ingwer, Senf und Co. – denn diese Scharfmacher können helfen, gesund zu werden… und zu bleiben. Und natürlich schmecken sie auch noch hervorragend! Deshalb greifen wir die schmackhaften Wunderheiler mit unseren kulinarischen Wochen im OLIVA auf, in denen unser Küchenchef Jürgen Petrick die köstliche Vielfalt aus dem Mittelmeerraum mit „dem gewissen Kick“ verfeinert. Lassen Sie sich überraschen, wie lecker (und wie gesund) ‚scharf‘ sein kann!


Schärfe für’s Immunsystem

Scharfe Gerichte wie Penne al Arrabiata, Thai-Curry oder Chili con/sin Carne schmecken nicht nur gut, sondern sind auch wahre Helferlein für die Gesundheit. Denn die kräftig-aromatischen Gewürze, sei es Pfeffer, Chili oder Paprika, stärken das Immunsystem und die Abwehrkräfte. Die feurig-scharfen Gewürze, die einen tatsächlich zum Schwitzen bringen, beugen insbesondere Erkältungen vor und lindern diese sogar. Grund dafür ist das Alkaloid ‚Capsaicin‘. Der Wunder-Wirkstoff, der in den verschiedenen Paprika-Arten vorkommt, ist Verursacher der natürlichen Schärfe. Je höher der Capsaicin Gehalt, desto schärfer das Gemüse. Gleichzeitig ist diese Essenz des scharfen Geschmacks ein richtiger Gesundmacher! Denn Capsaicin wirkt entzündungshemmend und kurbelt die Durchblutung an. Der scharfe Stoff hilft jedoch nicht nur bei Entzündungen und regt den Stoffwechsel an, er schützt zusätzlich Magen und Schleimhäute. Während Chili besonders scharf schmeckt, ist die Gemüsepaprika eher mild im Geschmack. Dennoch ist sie nicht zu verachten und hat viel auf dem Kasten: sie enthält nämlich dreimal mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte. Dadurch stärkt die Gemüsesorte ebenso das Immunsystem und beugt Erkältungskrankheiten vor. Gleiches gilt für Meerrettich, Senf und Wasabi. In ihnen stecken Senfölglycoside, die nicht nur antibakterielle, sondern auch antioxidative und cholesterinsenkende Eigenschaften haben – ein wahres Plus für Ihre Gesundheit! Zudem befreien die enthaltenen ätherischen Senföle die Atemwege, so hat die Erkältung keine Chance mehr. Auch das scharf schmeckende Gewürz Pfeffer zählt nicht grundlos zu Deutschlands liebsten Allroundern, denn das 'Piperin' im Pfefferkorn weist eine antibakterielle Wirkung auf. Zusätzliches Plus der Gewürze: Die Schärfe bringt uns zum Schwitzen, der Stoffwechsel des Körpers schaltet damit auf Hochbetrieb und verbraucht wesentlich mehr Kalorien. Chili und Co. unterstützen damit auch beim Abnehmen. Abgesehen von den immunstärkenden Scharfmachern ist natürlich auch eine ausgewogene Ernährung unerlässlich, um sich vor fiesen Erkältungen und anderen Krankheiten zu schützen - also immer schön ausreichend Obst, Gemüse, eiweißreiche und ballaststoffreiche Produkte verzehren!

 

Es wird klar: Ja, es darf schärfer sein! Denn um die Erkältungszeit gesund zu überstehen, kann ein "Schärfe-Kick" ganz entscheidend sein. Auf den Geschmack gekommen? Dann schauen Sie bei unseren Hot & Spicy Wochen in unserem Restaurant OLIVA vom 06.01. bis 23.02. vorbei. Und wenn Sie doch lieber auf den möglichen Schweißausbruch verzichten möchten, warten auch noch weitere kulinarische Wochen auf Sie.


Kulinarische Wochen im OLIVA

06.01. - 23.02.  HOT & SPICY WOCHEN 

24.02. - 09.04. VEGANE WOCHEN

10.04. - 17.05. FISCHWOCHEN


Einzigartig.Vielfältig