Muschelsüppchen mit Safran

Eine Hommage an das Meer und eine Köstlichkeit für alle Muschelliebhaber. Bernd Siener, Küchenchef in unserem Marburger Esszimmer, hat uns ein raffiniertes Rezept verraten, welches in dieser Jahreszeit Magen und Seele wärmt...

Bernd Sieners Liebe zu frischen Zutaten und kreativen Gerichten ist unverkennbar. Besonders gerne zaubert er aus Fisch und Meerestieren herrlich schmackhafte Kreationen. Dabei muss es gar nicht so kompliziert sein, denn mit ein paar Tricks und besonderen Zutaten wie Safran oder Pernod wird das Gericht zu etwas Einzigartigem. Probieren Sie sich selbst aus und zaubern Sie mit einem der Lieblingsrezepten unseres Chefkochs aus dem Marburger Esszimmer ein aromatisches Muschelsüppchen - ein wahres Geschmackserlebnis!

 

Zutaten

  • 2 kg Miesmuscheln
  • 4 Jakobsmuscheln
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • 2 Schalotten
  • 1 kleine Möhre
  • 40 g Butter
  • 1 Stange Lauch
  • 3 Stängel Staudensellerie
  • 1 g Safranfäden
  • 250 ml trockener Weisswein
  • 300 ml Geflügel- oder Fischfond
  • 4 cl Pernod
  • 100 g Crème fraîche

Zubereitung

Die Muscheln von den Bärten befeien und auf defekte Exemplare untersuchen. Aus dem Lauch, der Staudensellerie und der Möhre eine halbe Kaffeetasse voll Würfel schneiden. Das restliche Gemüse blättrig schneiden, dabei das Grün der Fenchelknolle fein hacken und zur Seite stellen. Die Butter in einem Topf zerlassen und das Gemüse darin farblos anschwitzen. Die Muscheln und die Aromaten hinzugeben und mit dem Weisswein ablöschen. Einmal aufkochen und den Geflügelfond angießen. So lange ziehen lassen bis die Muscheln sich öffnen. Die Muscheln auf einen Durchschlag schütten und den Fond auffangen. Den Fond durch einen Kaffeefilter laufen lassen und das Fleisch der Muscheln herauslösen. Muscheln, die sich nicht geöffnet haben, wegwerfen.

Die restlichen 20 Gramm Butter in einem Topf zerlassen und die Gemüsewürfel darin etwa 1 Minute anschwitzen. Den Safran hinzugeben und mit dem Muschelfond ablöschen. Die Gemüsewürfel knackig kochen, die Crème fraîche einrühren und mit Pernod abschmecken. Die Jakobsmuscheln halbieren und kurz in einer Pfanne scharf anbraten. Mit dem ausgelösten Muschelfleisch in einen tiefen Teller geben und die Suppe angießen. Mit dem gehackten Fenchelgrün bestreuen und mit frischem Baguette servieren.

Guten Appetit!


Alle News

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Bitte ändern Sie Ihre Filterparameter oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal.

Einzigartig.Vielfältig